Der Segelverein Neander trauert um
Hertha (Katrin) Stokelbusch
9.6.1932 – 1.1.2017

Seit 1958 war Katrin Mitglied des SVN. Ihr späterer Mann Walter hatte Sie im Verein eingeführt. Katrin erlernte das Segeln und fand nicht nur Freude am Sport, sondern begeisterte sich auch für die Gemeinschaft der Seglerinnen und Segler. Bis zuletzt sprach sie davon, wie wichtig ihr der solidarische Zusammenhalt dieser Seglergemeinschaft war.

1970 erwarb Katrin Stokelbusch den Übungsleiterausweis. Das war der Beginn einer langen intensiven Arbeit für den Verein. In den Wintermonaten hielt sie Unterrichtsstunden in Segeltheorie und -taktik ab. Während der Saison beteiligte sie sich an der Organisation von Kinderfesten, meldete die Kinder- und Jugendboote zu Regatten, teilte Begleitboote ein und betreute die Kinder und Jugendlichen bei diversen Spartakiaden. Die vielen Wimpel an der Wand unserer Schifferstube aus dieser Zeit zeigen, wie sehr ihre akribische Arbeit Früchte trug.

Katrins und Walters Schiff Swante war lange Jahre Start- und Zielschiff bei Vereinsmeisterschaften, Frauenwettfahrt oder beim Neander-Cup. Katrin gehörte zur Crew, die den Einlauf der Boote notierte und auswertete. Zugleich sorgte sie an Bord für das leibliche Wohl der Regattaleitung.
Für ihre Leistungen in den 70er und 80er Jahren ehrte sie der SVN mit der Goldenen Vereinsnadel. Vorher war sie schon mit der Ehrennadel des Verbands ausgezeichnet worden.

Katrin hat mit ihrer Persönlichkeit und ihrer freundlichen Offenheit die Stimmung im Verein geprägt. Nicht nur alteingesessene Mitglieder empfanden dies als wohltuend. Mit ihrer Ausstrahlung hat sie auch zahlreichen neuen Mitgliedern geholfen, im SVN heimisch zu werden.

Wir werden Katrin vermissen.


Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung hat am Montag, den 23. Januar 2017 auf dem Georgen-Parochial-Kirchhof 1, Greifswalder Str. 229-234 in 10405 Berlin stattgefunden.

Der Verein

Herzlich willkommen auf der Webseite des Segelvereins Neander. Hier können Sie alles über uns erfahren: Wie wir Kindern und Jugendlichen die Freude am Segelsport vermitteln, mit welchen Erfolgen unsere Leistungssegler bei Regatten abschneiden, wie viele tausend Segel-Kilometer unsere Mitglieder im Jahr bei ihren Wanderfahrten zurücklegen, wie viel Spaß es machen kann, im Verein zu segeln und vieles mehr.


Seit mehr als einem halben Jahrhundert gibt es den Segelverein Neander. Wir sind ein verhältnismäßig kleiner Verein im Dahme- Spree-Revier am Südende des Zeuthener Sees. Alle Altersgruppen sind in unserem Verein recht gleichmäßig vertreten. Unsere ältesten Mitglieder waren schon bei der Gründung dabei. Doch gerade in den letzten Jahren sind viele junge Leute dazugekommen, die teilweise mit eigenen Booten oder mit Vereinsbooten segeln.

Basis unserer Aktivitäten ist unser schönes Grundstück. Im Laufe der Jahre haben wir das Gelände so gestaltet, wie es jetzt ist: Zwei moderne Steganlagen mit Liegeplätzen für ca. 30 Boote, ein äußerst funktionales Vereinsheim mit einem Bootshaus und einer Werkstatt, mit einem Veranstaltungssaal, mit Küche, Jugendraum und Schlafplätzen und außerdem mit jeder Menge Platz für die Freizeitgestaltung.



Neander Cup:

  

Ausschreibungen, Meldeformulare und Ergebnisse
finden Sie in unserem Regatta-Bereich.

Webalbum Geschwaderfahrt